Eltern-Initiative will deutsche Schule in L.A. gründen

Kalifornien ist der bevölkerungsreichste Bundesstaat der USA: 36 Millionen Menschen leben hier und jährlich zieht es tausende neue Einwanderer an die Pazifikküste. Die meisten sprechen Spanisch – denn von der mexikanischen Grenze bis nach Los Angeles sind es nur 200 Kilometer. Das Eine Gruppe von Eltern versucht nun, hier auch die deutsche Sprache zu etablieren und will dafür in der Nähe von LA eine eigene, deutsche Grundschule eröffnen.

Beitrag über eine Mutter, die in Kalifornien eine deutsche Schule aufbauen will
L.A. ist ein riesiges Einzugsgebiet – Glory Dolphin hofft auf viele Anmeldungen für die deutsche Schule

Bezug zu Deutschland durch den Sport

„Ich hatte eine wunderschöne Gelegenheit als Weitspringerin mit Heike Drechsler zu trainieren“, sagt Glory Dolphin. „Und natürlich habe ich diese Gelegenheit ausgenutzt und bin ich nach Jena gegangen. Ich konnte kein Deutsch vorher. Mein erster Satz war: Der Wein ist gut. Ich kann mich immer noch dran erinnern, es war lustig, die Zeiten und es hat so viel Spaß gemacht und nach zweieinhalb Jahren konnte ich ziemlich gutes Deutsch. Das ist der Grund, warum ich Deutsch spreche. “

Downtown L.A. liegt eine halbe Stunde von La Mirada entfernt

Deutsche Grundschule eine Seltenheit in Kalifornien

Glory Dolphin ist 44 Jahre alt. Die sportliche Afro-amerikanerin und Mutter von zwei Kindern ist die Gründerin der geplanten deutschen Schule in La Mirada, 30 Kilometer südwestlich von Los Angeles. Eine deutsche Grundschule ist eine Seltenheit in Kalifornien, wo die wichtigste Fremdsprache Spanisch ist.

Kaum Deutschkurse in der Millionen-Metropole

Weltweit sind für die deutsche Kulturarbeit auch die Goetheinstitute zuständig. In dem bevölkerungsreichsten Bundesstaat der USA mit rund 36 Millionen Einwohnern gibt es davon zwei – eines in San Francisco und eines in Los Angeles. Ein Angebot an Deutschkursen, wie sonst weltweit an den Instituten üblich, sucht man in der Millionen-Metropole jedoch vergeblich. Diese Lücke im Deutsch-Angebot will Glory Dolphin mit ihrer Schule schließen – bisher allerdings ohne Erfolg. Deshalb wirbt sie für die deutsche Sprache bei den Eltern der Umgebung. Wenn die ihre Kinder bei der Schule schon jetzt anmelden, steigen die Chancen, dass auch die Schulbehörde erkennt, wie wichtig Deutsch-Unterricht im spanisch dominierten Kalifornien ist. Zu den Vorstellungsrunden für die Schule kommen immer mehr interessierte Familien. Auch der 60jährige Tony Rodeghie und seine Frau:

“Bilingual ist großartig und es hilft den Kindern, sich zu entwickeln”

„Sie hat bereits als Kind Deutsch gelernt und sie ist auch diejenige, die die Kinder dazu anhält, Deutsch zu sprechen. Ich spreche ein wenig Spanisch und Englisch. Aber bilingual ist großartig und es hilft den Kindern, sich zu entwickeln und sie lernen dabei so schnell! Als die Kinder vor einem Jahr in Deutschland waren, haben sie die Sprache ganz schnell in sich aufgenommen. Meine Zwillinge sind jetzt vier Jahre alt und besuchen die deutsche Samstagsschule. Sie geben dort kleine Konzerte und proben für eine Weihnachtsfeier. Es ist wirklich schön, sie beim Deutschlernen zu beobachten.“

Schulbehörde verweigert weiterhin die Genehmigung

Zwei Jahre Vorbereitungszeit hat Glory Dolphin bisher investiert. Doch die Schulbehörde verweigert weiterhin die Genehmigung. Entmutigen lassen will sie sich jedoch nicht und ist weiter von ihrem Ziel überzeugt, dass Kalifornien und seine Schüler die Deutsche Sprache brauchen:
„Die Forschung zeigt, dass, wenn Kinder mehr als eine Sprache sprechen können, dass sie auch andere Themen besser lernen können, zum Beispiel Mathematik oder Wissenschaft.“

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *